Unsere Angebote

 

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht unserer Angebote rund um das Thema Argumentationstraining.

Argumentationstraining für Schulen

Argumentationstraining für Jugendliche

Sie möchten das Argumentationstraining an Ihre Schule holen und als regelmäßiges Angebot etablieren? Das Argumentationstraining fußt auf einem Peer Education-Ansatz. Interessierte Jugendliche können an einem eintägigen Opens internal link in new windowBasistraining "Wiedersprechen, aber wie? Argumentationstraining gegen rechte Parolen" teilnehmen. Anschließend werden diejenigen, die Interesse haben, durch die Opens internal link in new windowPeercoachausbildung dazu befähigt, das Argumentationstraining selbstständig mit Jugendlichen durchzuführen. 

Bitte Opens internal link in new windowkontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Informationen oder eine ausführlichere Beratung zu den Möglichkeiten an Ihrer Schule/Institution wünschen.

Argumentationstraining für pädagogische Fachkräfte

Sie sind Lehrerin oder Lehrer an einer Schule und möchten das Argumentationstraining gerne gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen kennenlernen? Oder haben Interesse an einer längerfristigen Begleitung zum Thema "Umgang mit Diskriminierung und menschenfeindlichen Äußerungen in Schule", dann beraten wir Sie gerne. Bitte setzen Sie sich dazu über unser Opens internal link in new windowKontaktformular oder telefonisch mit uns in Verbindung.

Die Argumentationstrainings sowie die Peercoachausbildungen und Angebote für Lehrkräfte werden finanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung.


Argumentationstraining für Vereine und Verbände

Sie sind Mitglied in einem Verein oder Verband und dieser wird durch das Bundesprogramm Opens external link in new window"Zusammenhalt durch Teilhabe" gefördert? Gerne bieten wir Ihnen in diesem Zusammenhang Argumentationstrainings für Erwachsene in Form eines eintägigen Workshops an. Ziel des Workshops ist es, für die Themen Diskriminierung und Exklusionsmechanismen zu sensibilisieren und einen Umgang damit im eigenen professionellen Umfeld zu erlangen. Elemente aus dem Opens internal link in new window"Basistraining" werden dabei um Elemente aus der haupt- und ehrenamtlichen Arbeit des jeweiligen Verbands/Vereinskontextes erweitert sowie an die Bedürfnisse der Teilnehmenden angepasst.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich zum Coach ausbilden zu lassen, um dann selbst Trainings (mit Jugendlichen und/oder Erwachsenen) in der Vereins- und Verbandsarbeit durchzuführen. Die Coachausbildung dauert in der Regel zwei Tage (jeweils von 9 bis 17 Uhr). Bei Interesse nehmen Sie bitte mit uns Opens internal link in new windowKontakt auf.

Für Vereine und Verbände, die durch das Bundesprogramm Opens external link in new window"Zusammenhalt durch Teilhabe" gefördert werden, bieten wir ebenfalls Trainings und Fortbildungen für Erwachsene an. Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Projektseite Opens external link in new windowHaltung zeigen! Aber wie? Demokratische Kompetenz für eine engagierte Zivilgesellschaft

Argumentationstraining für weitere Kooperationspartner*innen

Für Trainings, die derzeit nicht durch Projektmittel gefördert werden, vermitteln wir Ihnen gerne Kontakte zu unseren Coaches. Diese beraten Sie gerne, um für Sie das passende Angebot zu ermöglichen. Für die Durchführung fallen Kosten in Form von Honorar-, Reise- und Übernachtungskosten an. Die Höhe der Kosten sind mit den beteiligten Coaches zu klären. 

Bei Interesse und Wunsch nach Kontaktvermittlung setzen Sie sich bitte Opens internal link in new windowhier mit uns in Verbindung.